M1 – Brühler TV vom 25. Februar 2017

VC ’73 Freudenberg – Brühler TV 3:0 (18, 16, 13)

Coach Nobby zum Spiel: Verletzungsbedingt fehlte Theo, wegen Krankheit Erik, dafür war nach längerer Zeit Jannis wieder dabei. Somit mussten wir etwas umstellen, weil Dennis bis zum Einschlagen versuchen wollte, auf DA aufzulaufen. Leider klappte das nicht, somit fing Hotte auf DA und Mathias auf Position II AA an. Von Anfang an wollten wir die letzten Punkte für den direkten Klassenerhalt aus eigener Kraft holen. Die taktische Vorgabe der Aufschläge und immer im Doppelblock gegen den DA-Linkshänder von Brühl zu agieren (im Heimspiel hatten wir große Mühe mit ihm) funktionierte von Beginn an tadellos. Über 9:4 und 18:11 zwangen wir Brühl zu beiden Auszeiten und schließlich dem deutlichen 25:18. Der zweite Satz verlief ähnlich. Bei 15:6 und 22:13 halfen Brühl die Auszeiten nicht zu unserem Satzgewinn von 25:16. Satz starteten wir mit einem 4:0 und Auszeit Brühl, die dadurch auf 4:3 verkürzen konnten, weil wir kurzfristig drei leichte Fehler in Folge machten. Aber das Team fing sich sofort wieder und wir setzten uns mit 19:12 ab, Auszeit 2 von Brühl. Bei 21:13 kam Andre zum Aufschlag, der einen Sprungaufschlag mit vollem Risiko als Ass zum 22:13 servierte. Die restlichen Sprungaufschläge von Andre setzten Brühl so unter Druck, dass wir die Angriffe zum 25:13-Sieg abwehren konnten. Dies war von Anfang bis Ende nochmal ein konsequent durchgezogenes Spiel mit wenig Eigenfehlern, taktischer guter Umsetzung in allen Bereichen (bis auf ein paar Kleinigkeiten), guten Blockaktionen aller Spieler und einem gut aufgelegten Mathias Münch, der die Partie komplett durchzog und viele gute Aktionen hatte. Somit war ich nach 51 gespielten Minuten mit der Mannschaft richtig zufrieden und der Sieg war für den VC absolut verdient.
Veröffentlicht in Herren-1-Spielberichte