M1 – TV Hörde II vom 04. März 2018

VC ’73 Freudenberg – TV Hörde II 3:0 (17, 24, 22)

Coach Nobby zum Spiel: Ohne Drei (Theo, Erik, Uebi) dafür mit Dave als Libero für den mit Grippe geschwächten Fischer haben wir den erwarteten Pflichtsieg in Hörde eingefahren. In Satz eins spielte Hotte wieder auf DA und Mathias auf MB für Uebi. Bis zum 6:6 verlief der Satz ausgeglichen, dann konnte sich Hörde wegen unserer Fehler auf 9:12 absetzen. Mit Jannis im Aufschlag gelang uns über 13:12 (Auszeit Hörde) ein Vorsprung auf 17:12. Durch die taktisch guten Aufschläge war es einfach, im Block oder Defense und gutem Aufbauspiel von Basti die Punkte zu holen. Der Satz wurde sicher mit 25:17 eingefahren. Meine Warnung, die Konzentration und Körperspannung in Satz 2 hochzuhalten, wurde leider nicht befolgt. Durch viele Eigenfehler lagen wir 14:18 hinten und ich musste Dennis auf MB für Mathias einwechseln, der sich leicht am Oberschenkel verletzte. Aber bis zum 15:19 trat in unserem Spiel keine Änderung ein. Erst nach der Auszeit wurde unser Spiel wieder genauer und erfolgreicher und wir kamen auf 19:20 und über 21:23 auf 23:23 (2. Auszeit Hörde) heran. Bei 23:24 nahm ich meine 2. Auszeit, um den Satzball Hörde abzuwehren und zum 24:24 auszugleichen. Hotte servierte zwei gute Aufschläge, unser Block packte zum 26:24 zu. Satz 3 führten wir 3:1, dann zog Hörde auf 4:7 weg. Zwischenzeitlich musste Dennis bei 4:6 wieder auf MB für Mathias rein. Mit guten Aufschlägen vom Käpt'n Jones und wieder besserer Spielkultur gelang die Wende zum 10:7 mit Auszeit Hörde. Bei 18:15 sollte meine Auszeit wieder unser Spiel beruhigen. Das gelang und bei 22:18 zwangen wir Hörde zur 2. Auszeit. In der Crunchtime spielten wir den Satz solide zum 25:22 zu Ende und dem 3:0-Sieg. Dave als Libero und die beiden MB-Aushilfen Mathias und Dennis haben zum Erfolg beigetragen. Es war sicher nicht unser bestes Spiel, aber mit dem 3:0 gegen eine abgestiegene Mannschaft, die entsprechend befreit aufspielte, haben wir uns positiv aus der Situation gespielt und den 2. Tabellenplatz erstmal verteidigt. Im letzten Heimspiel gegen Aachen sollte nochmal eine spielerische Steigerung folgen, um das Spiel zu gewinnen.
Veröffentlicht in Herren-1-Spielberichte