Der Verein

Als Team erfolgreich

Junge 43 Jahre alt, aber mittlerweile ein standhafter, charmanter Verein mit knapp 200 Mitgliedern. Das ist unser VC’73 Freudenberg. 2013 feierten wir unseren 40. Geburtstag in großem Rahmen. Nun – drei Jahre später – könnte man sich doch nochmal feiern?! OK, wir wollen uns die großen Feiern für die runden Geburtstage bewahren, aber neben dem Vereinsleben gibt es ja auch noch diese Sportart… wie war das noch gleich? Ach ja – Volleyball! Na, da haben wir doch wieder einen Grund zu feiern: und das jedes Jahr mit unserer Saisonabschlussfeier.
Aber hat Feiern nicht etwas mit Arbeit und Erfolg zu tun? Na klar! Für Arbeit und Erfolg sorgen zum einen unsere Trainer. Sie kümmern sich, dass alle Mannschaften erfolgreich im Ligaspielbetrieb sind. Das ist aber keine Selbstverständlichkeit! Traurig, aber wahr: Viele Volleyballvereine können keine Mannschaften mehr für den Ligaspielbetrieb melden oder haben sich in den letzten Jahren gar aufgelöst. Dieser Negativ-Trend hat auch das Siegerland nicht verschont.
Aber STOP!!! was ist mit dem VC?
In den letzten zwei Jahren konnte sogar das Spielniveau gesteigert werden!
– Unsere 1. Herrenmannschaft hält weiter die Oberliga und wurde in der Saison 2014/15 Tabellendritter.
– Unsere 1. Damenmannschaft hat nach langer Zeit den Aufstieg in die Landesliga geschafft (2013/14) und 2014/15 die Klasse gehalten.
– Unsere 2. Herrenmannschaft, die gemeinsam als SG Freudenberg (mit TSV Oberfischbach) nun ebenfalls Landesliga spielt.
– Neben den weiblichen Jugendmannschaften wurde zusätzlich eine 2. Damenmannschaft gemeldet, um mehr Spielpraxis zu gewinnen. Prompt gelang der Aufstieg in die Bezirksliga.Viele Mädels sind hochmotiviert und halten die Trainer immer auf Trab. Da könnten sich die Jungs doch eine Scheibe von abschneiden…

Woher rührt dieser Erfolg? Gute Sporter sind nicht alles; das haben uns die Profisportvereine schon oft gezeigt. Nein, ein Verein braucht Typen. Erfahrung, aber auch moderne Ideen. Und hier kommen wir zu einem weiteren Motor des Vereins, der gegen den Negativtrend arbeitet: der Vorstand. Ein bunt gemischtes Team von jung bis – naja, wollen wir sagen – sehr erfahren. Hier hat jeder seine Kompetenz und kann seine Ideen einbringen. Dass das funktioniert, zeigen unsere Veranstaltungen, die nun seit einigen Jahren fest im Programm stehen und immer ein Erfolg sind:

– die erwähnten Saisonabschlussfeiern
– der Flecker Firmen- und Vereinscup im Beachvolleyball
– der SMD-Cup als Saisonvorbereitungsturnier
– der Stand am Altstadtfest Freudenberg

Für die Zukunft heißt es, weiterhin das Sport- und Vereinsleben verschmelzen zu lassen und nie den Spaß am Volleyball zu verlieren.

 

Geschichte:

Wie es der Vereinsname andeutet, ist der VC 73 Freudenberg ein noch junger Verein, gegründet am 16. Januar 1973.

Die Anfänge des Volleyballspiels in Freudenberg gehen allerdings in die Jahre 61/62 zurück.

Damals erkannten einige Sportler des CVJM Freudenberg, dass die bis dahin betriebene Sportart Faustball innerhalb des CVJM-Westbundes zunehmend an Bedeutung verlor und gründeten eine Volleyballabteilung. Dadurch war der CVJM Freudenberg einer der ersten Vereine des Siegerlandes, in denen Volleyball gespielt wurde.

Innerhalb kurzer Zeit erreichte die Mannschaft des CVJM Freudenberg eine beachtliche Spielstärke und nahm von 1964 an regelmäßig an den Westbundmeisterschaften und den Deutschen Eichenkreuzmeisterschaften teil. Folgende herausragende Leistungen seien genannt:

1966 Sieger beim Bundessportfest in Wuppertal

1967 5. Platz bei den Internationalen Deutschen EK- Meisterschaften in Kassel

1970 2. Platz bei den Westbundmeisterschaften in Wermelskirchen

 

thumb_chronik_25 thumb_chronik_40