10. Spieltag vom 15. Januar 2017 in Salchendorf

SG Freudenberg - AVC 93 Köln III 3:0 (22, 21, 9)
Kein richtiges Training nach dem Jahreswechsel und dann noch Sonntagsspiel gegen den unmittelbaren Tabellenplatznachbar plus Fünf-Satz-Spiel pfeifen — nicht wirklich die besten Voraussetzungen für uns, die wir zudem ohne Wechselmöglichkeiten (außer Zuspiel) angereist waren.
Trotzdem schafften wir durchaus erfolgreichen Start in die Partie. Bis auf die sechs Aufschlagfehler und so manchen Aussetzer in der Blocksicherung bzw. Abwehr waren wir gut im Spiel und machten kaum Fehler in der Annahme und im Angriff. Satz eins ging mit 25:22 Punkten an uns.
Ähnliches Bild im zweiten Satz, der aber auf beiden Seiten des Netzes schon eine kleine Niveausteigerung erkennen ließ. Henning setzte die Angreifer gezielt ein, was uns den Satz mit 25:21 Punkten bescherte. Mit ein bisschen Angst, wir könnten nun einbrechen, starteten wir in Satz drei. Mit Kim im Zuspiel konnten wir aber weiter stabil bleiben und setzten uns frühzeitig und deutlich von Köln ab. Jetzt spielten wir den Satz nur noch runter und gewannen ihn sehr deutlich mit 25:9 Punkten.

Insgesamt haben wir eine erstaunlich solide Leistung gezeigt. Um Libero Dave stellten wir eine gute Annahme/Abwehr. Beide Zuspieler setzten die Angreifer gut ein, die dann fast ohne Fehler den Ball übers Netz brachten. Zudem war der Gegendruck von Köln relativ gering.
Ein letztendlich verdienter 3:0-Sieg für uns, über den wir uns freuen.

Veröffentlicht in Herren-2-Spielberichte